Junge fällt in schacht. Julen (2) fällt in Spanien in Brunnen

Junge fällt in 107 Meter tiefen Schacht

Junge fällt in schacht

Man müsse die Hoffnung auf einen guten Ausgang bewahren, postete Ministerpräsident Pedro Sánchez am Sonntagabend auf Twitter. Vorgelegt hatten den Bericht die Anwälte des Grundbesitzers des Grundstücks, auf dem der Brunnen stand. Der Zweijährige war nach Angaben seiner Familie am 13. Der Kleine soll beim Spielen mit anderen Kindern in den offenen Schacht gefallen sein. Der Retter schafft es nicht, den Sechsjährigen zu befreien. Die Bedingungen seien extrem, wegen der Enge könnten die Männer nur kniend oder liegend graben, hieß es. Nach Angaben von Behörden wurde der Brunnenschacht, in den der zwei Jahre Junge Julen gefallen war, offenbar illegal gegraben: Von Menschen, die auf der Suche nach Wasser waren.

Next

Sturz in Schacht: Körperwärme der Erzieherin rettete Dreijährigen

Junge fällt in schacht

Nach Schätzung der Umweltorganisation Greenpeace gibt es im ganzen Land über eine Million solcher illegaler Löcher. Demnach war das Loch nicht abgesichert. Doch immer werden die Arbeiten durch die Beschaffenheit des Berges verzögert. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Julen ist wohl draufgetreten und durchgerutscht. Seit 12 Tagen ist der Zweijährige in dem 110 Meter tiefen Brunnenschacht, in den er am 13.

Next

Spanien: Junge (2) in 100

Junge fällt in schacht

Mit bewegenden Worten nehmen die Menschen Abschied vom kleinen Julen - knapp zwei Wochen beteten Menschen aus der ganzen Welt für den Zweijährigen. Laut spanischen Medien wurden in dem Ort Villanueva del Trabuco die Leichen eines 45-jährigen Mannes und seines Hundes in einem mit Wasser gefüllten Schacht entdeckt. Die Familie hat um Abstand, Respekt und Privatsphäre gebeten. Ob die Rettung für das Kind an Tag 12 noch rechtzeitig kommt, bleibt einem Wunder überlassen. Vuestro ejemplo de esfuerzo, tesón y valor en la búsqueda de quedará para siempre — Guardia Civil guardiacivil 13. Sie waren damit beschäftigt, mit Presslufthämmern und Spitzhacken einen insgesamt vier Meter langen waagerechten Tunnel zu graben.

Next

Junge in Schacht gefallen: Eltern verloren schon einmal einen Sohn

Junge fällt in schacht

Im Gespräch mit der Bild machte einer der an der Rettung beteiligten Arbeiter nun ein trauriges Geständnis. Das ist in höchstem Maße unverantwortlich und absolut nicht zu entschuldigen. Ramos von der spanischen Guardia Civil ein Video der gefährlichen Arbeit der Einsatzkräfte unter Tage. Man untersuche die Möglichkeit, einen Parallelschacht zu graben, um den Jungen zu finden. Doch wer soll für die Kosten aufkommen? Knapp zwei Meter müssen die Einsatzkräfte dabei noch zurücklegen. Der Zweijährige habe am 13. Aber was, wenn sie nur noch wenige Zentimeter von dem Schacht trennen? Bislang ist noch niemand zurück.

Next

China: Junge (3) stürzt in Gully

Junge fällt in schacht

Einsatzkräfte fanden zunächst lediglich Haare des Jungen an dem Bohrloch und eine Süßigkeitentüte von ihm in der Nähe. Die Rettungsmannschaften seien um 01. Mehr als 100 Unternehmen unter anderem des Bausektors boten Hilfe an. Die Zeit drängt, und bis ein solcher paralleler Rettungstunnel gebaut ist, könnten laut der Webseite weitere zwei Tage vergehen. Das berichten spanische Medien übereinstimmend. Nach vier Tagen gibt es von dem zweijährigen Julen weiterhin kein Lebenszeichen.

Next

Junge fällt in 110 Meter tiefen Schacht

Junge fällt in schacht

Aber ich kann es nicht verstehen, wie man ein 2 jähriges Kerlchen unbeaufsichtig und offenbar ohne das Gebiet vorher kontrolliert zu haben laufen läßt. Wenige Tage vor dem Unglück begannen wohl Bauarbeiten auf dem Gelände und daher wurde ein Felsblock, der den Schacht verdeckte, offenbar verschoben. Zuvor hatten Experten versichert, dass es nicht ausgeschlossen war, das Kind lebend zu finden. Das Einzige, was sie bisher gefunden haben: eine Tüte mit Süßigkeiten und ein Becher des Jungen. Anwohner halten Andacht für verstorbenen Julen 12. Die meisten sind demnach wohl schon älter. Allerdings verfolgt natürlich auch Grundstücks-Besitzer David Serrano eine eigene Agenda.

Next

Der Postillon: Bild

Junge fällt in schacht

So wollen sie waagerecht an die Stelle gelangen, an der das Kind vermutet wird, wie spanische Medien unter Berufung auf die Einsatzkräfte in Totalán in der Nähe des andalusischen Málaga berichteten. Die Leiche des zweijährigen Jungen sei in einer Tiefe von etwa 70 Metern entdeckt worden, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf die Regionalregierung in Málaga. Ob das Kind noch am Leben war, blieb vorerst unbekannt. Der 45-Jährige sei dort sehr bekannt und beliebt gewesen, Nachbarn kannten ihn als großen Naturfreund. Der Schacht wurde illegal gebohrt Der 110 Meter tiefe Schacht mit einem Durchmesser von nur 25 Zentimetern war laut örtlichen Medien im Dezember bei einer Erkundungsbohrung entstanden.

Next

Spanien: Verunglückter Julen ist tot

Junge fällt in schacht

Über die Schwere der Verletzungen kann derzeit noch nichts Genaueres gesagt werden. Diese Frage schien eigentlich schon längst geklärt. Das Land Niedersachsen will der 37-Jährigen denn auch bald seine Rettungsmedaille verleihen. Weil beim Bau des horizontalen Tunnels beträchtliche Probleme aufgetaucht seien, würden die Hoffnungen nun vor allem auf den Tunnel gesetzt, der parallel zum Schacht gegraben werden soll. In der Provinz gibt es keine genaue Anzahl illegaler Brunnen. Januar 2019: Erneuter Rückschlag bei der Suche nach einem in ein Bohrloch gefallenen kleinen Jungen in Spanien: Bei den Vorbereitungen für die Bohrung eines zweiten, vertikalen Schachts gebe es Komplikationen, sagte der Ingenieur Angel García Vidal am Freitag vor Journalisten.

Next