Reha betriebe erftland. Bergheim: Reha

Bergheim: Reha

Reha betriebe erftland

Ziehm betont außerdem, dass die Reha-Betriebe „exakt die Anzahl von Betreuungs- und Therapiepersonal beschäftigt, das in der Werkstättenordnung vorgeschrieben und vom Kostenträger bewilligt worden ist“. „Wir müssen ja Geld einnehmen, um Behinderte und Betreuer bezahlen zu können“, sagt Ziehm. Eltern, Angehörige oder gerichtlich bestellte Betreuer vertrauen darauf, dass die Behinderten in den Werkstätten mit Respekt behandelt und gut betreut und versorgt werden. Selbst einfachste Tätigkeiten brauchen oft viel Zeit. Der Fortschritt der Maßnahmen wird regelmäßig überprüft und besprochen. „Sie sind weder durch nicht erbrachte Betreuungsleistungen noch auf Kosten der Arbeitsentgelte der behinderten Mitarbeiter entstanden“, schreibt Ziehm.

Next

Reha

Reha betriebe erftland

Dadurch sind sie sozial abgesichert. Die Reha-Betriebe seien im Übrigen als Privatunternehmen dem Sozialausschuss des Kreises nicht berichtspflichtig. Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich um einen Einzelfall. Die Eltern seien schockiert gewesen. Die Beschäftigung von Betreuungspersonal sei daher nicht notwendig und rechtlich gar nicht zulässig, weil dies eine Zweckentfremdung von Geldern sei. Gegen die beiden Frauen ihre Namen sind der Redaktion bekannt wird unter anderem wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener, Nötigung und Körperverletzung ermittelt.

Next

REHA Betriebe Erfltand

Reha betriebe erftland

Bergheim weist dies als „unverschämt“ zurück. Jetzt haben wir einen Anlass“, sagt sie. Der Elternbeirat beklagt die mangelnde Informationspolitik der Geschäftsleitung und des Trägervereins. Doch der Verein, der nur wenige Mitglieder hat, lehnte alle Anträge ab und begrenzte seine Mitgliederzahl auf 25. „Wir haben in Verhandlungen mit der Geschäftsleitung viel erreicht, zum Beispiel Therapieangebote.

Next

Kampagne einer Minderheit?

Reha betriebe erftland

„Wir sind unabhängig“, sagt Bergheim. Der Elternbeirat sieht das anders, so dass ein juristischer Streit programmiert ist. . Ausgerechnet im Jahr der Behinderten gibt es Streit in den Werkstätten der „Reha-Betriebe Erftland GmbH“ in Bergheim und Brühl. Das Verhältnis zwischen Therapie und Arbeit sei immer eine Gratwanderung.

Next

Brühl und Bergheim: Behinderte in Werkstätten missbraucht

Reha betriebe erftland

Die Therapie- und Betreuungsangebote kämen zu kurz. „Deshalb haben wir uns die Bilanz für das Jahr 2001 besorgt“, sagt Theo Eichberg, zweiter Vorsitzender. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Laut Ziehm haben die Reha-Betriebe zahlreiche Therapieangebote: Ergotherapie, Logopädie, Krankengymnastik, Erste-Hilfe-Kurse und sozialpädagogische Einzelförderung. „Diese werden für Investitionen, Instandhaltungen und Vorsorge für wirtschaftliche Risiken gebraucht. Den haben die Behinderten aus ihrer Mitte gewählt.

Next

Bergheim: Reha

Reha betriebe erftland

Er wurde sofort freigestellt und gekündigt. Der Geschäftsführer der Reha-Betriebe sieht keine Perspektive für eine „vertrauensvolle Zusammenarbeit“ mit dem Beirat. „Wenn unsere Rücklagen zu hoch wären, hätte uns das Finanzamt die Gemeinnützigkeit aberkannt. Nun sind die Fronten so verhärtet, dass der Elternbeirat seinen neuen Vorstand nicht in den Räumen der Reha-Betriebe wählen und dort auch nicht für die Versammlung werben durfte. Falsch sei es, wenn der Vorsitzende des Elternbeirates davon spreche, dass in anderen Werkstätten betriebsfremde Personen Vertrauenspersonen seien. Man werde es nicht zulassen, dass der Elternbeirat die Macht im Verein übernehme, der die Reha-Betriebe aufgebaut habe, meint Martin Plum, Betriebsleiter des Sozialdienstes und im Vorstand des Trägervereins. Die Wohnstätte in Bergheim-Niederaußem bietet 37 Menschen mit geistiger Behinderung und einem besonderen Betreuungs- und Grundbedarf ein Zuhause.

Next

REHA Betriebe Erfltand

Reha betriebe erftland

“ Nach Angaben von Landesrätin Martina Hoffmann-Badache vom Landschaftsverband benötigt ein Unternehmen Rücklagen für Investitionen und Reparaturen an Gebäuden oder Maschinen. Laut Geschäftsleitung und Trägerverein ist der Werkstattrat das einzige reguläre Mitwirkungsorgan der Beschäftigten. Doch die Geschäftsführung kam trotz schriftlicher Einladung und Erinnerung nicht. Werkstätten für Menschen mit Behinderung müssen einen enormen Spagat hinlegen: zum einen müssen sie Menschen mit Behinderung in die Arbeitswelt integrieren, zum anderen müssen sie sich — genauso wie andere Industriebetriebe — dem Wettbewerb stellen, um ihre Dienstleistungen und Produktionsleistungen an den Mann zu bringen. „Wir müssen Betriebe nur überprüfen, wenn es Beschwerden gibt. Behinderte in dunkle Räume gesperrt Die beiden Gruppenleiterinnen sollen Behinderte zur Disziplinierung auch in dunklen Räumen eingesperrt oder ihnen Nahrung und Getränke verweigert haben. „Die Reha-Betriebe verfügen nur über notwendige Rücklagen“, betont Ziehm.

Next

REHA Betriebe Erfltand

Reha betriebe erftland

Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Er glaube, dass die Geschäftsführung bewusst keine Transparenz schaffe. Gruppenleiter missbraucht geistig Behinderte sexuell Demnach hatte die gesetzliche Betreuerin einer geistig behinderten Frau im Januar 2018 Strafanzeige erstattet, weil ein Gruppenleiter die geistig behinderte Frau in einer Toilette in der Behindertenwerkstatt in Brühl sexuell missbraucht habe. Die Eltern hatten Hartmut Bergheim, Vertrauensperson des Werkstattrates, „Manipulation im Sinne der Geschäftsleitung“ vorgeworfen. Trägerverein, Geschäftsleitung und Werkstattrat meinen ohnehin, dass ein neu gewählter Elternbeirat nicht rechtmäßig sei. Der Werkstattrat will mit dem Elternbeirat nichts mehr zu tun haben.

Next